Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten). Einige Cookies sind für die Darstellung der Website zwingend erforderlich. Mit einem Klick auf "Alles akzeptieren" willigen Sie ein, dass die Drittinhalte aktiviert werden dürfen. Alternativ treffen Sie bitte Ihre Auswahl an Drittinhalten. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Kontakt

Ausbildung zum Altenpflegehelfer / zur Altenpflegehelferin

 

Ab dem 1. Januar 2020 wird die Ausbildung für Pflegeberufe grundsätzlich reformiert.

Unfallpatienten in Reha-Kliniken, schwerkranke Kinder in Kinderkrankenhäusern oder Langzeitpflege dementer Menschen in Pflegeeinrichtungen, der Berufsalltag in der Pflege kann ganz unterschiedlich aussehen. Bisher wurden Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und Altenpflege separat gelehrt. Das soll sich nun durch die Reform des Pflegeberufegesetzes ändern, die ab 2020 in Kraft tritt. Mit einer generalistischen Pflegeausbildung werden die unterschiedlichen Bereiche zu einer umfassenden Ausbildung zusammengeführt und damit erheblich aufgewertet. Damit sollen vor allem die Pflegeberufe modernisiert werden und sie für Berufseinsteiger attraktiver machen.

Die Modernisierung betrifft auch den Beruf der Pflegehelfer und Pflegehelferinnen. Deswegen können Sie letztmalig zum 01.10.2020 bei uns die einjährige Pflegehelferausbildung beginnen.

Wenn Sie diese mit einem guten Ergebnis abschließen, ist ein sofortiger Einstieg in die verkürzte dreijährige Ausbildung zum/zur Pflegfachfrau/-mann möglich. Das heißt, Sie können gleich im Anschluss an das Ausbildungsjahr in das zweite von insgesamt drei Ausbildungsjahren zur Pflegefachfrau und zum Pflegefachmann einsteigen. 

Für Fragen und Anmeldungen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung:

Elis Gjorgieva

E-Mail: gus.bielefeld[at]daa.de

Telefon: 0521 399202-70